Menu

Wirkungsvoll Gruppenbesprechungen moderieren

Jeder soll seine Vorstellung einbringen

Zur Situation

Gespräche sind der "Klebstoff", der Organisationen zusammenhält. Eine spezielle und sehr häufige Gesprächsform ist das Gruppengespräch.

Mit  Managementphilosophien wie TQM, Lean-Management, KAIZEN ... rückt das Gruppengespräch weiter in den Vordergrund, weil hier das Team als "Keimzelle des Erfolgs" stärker denn je betont wird. Dadurch erhält das Interesse an der Moderationstechnik und entsprechenden Trainings neuen Vorschub.

Moderation als das Hilfsmittel zur Strukturierung von Gruppengesprächen ist für die Durchführung von Workshops zur Organisations- oder Teamentwicklung längst nicht mehr wegzudenken.

Dieses Training ist ein Konzentrat von Regeln und Tipps, die sofort in der eigenen Praxis angewendet werden können, um Besprechungen für alle Beteiligten effektiver zu machen.

 

Trainingsziele:

Die Teilnehmer

  • kennen Methoden zur effektiven Vorbereitung, Durchführung und Nachbereitung von Teambesprechungen
  • kennen Methoden zur Steuerung von gruppendynamischen Prozessen wie zum Beispiel Problemlösung und Entscheidungsfindung
  • sind sensibel für gesprächs- und beziehungsfördernde und -hemmende Verhaltensweisen
  • sind sensibel für förderliche und hemmende Faktoren für Motivation und Kreativität im Team
  • sind sensibel für ihre persönlichen Stärken und Schwächen in Bezug auf ihr Kommunikationsverhalten und ihren Konfliktstil und kennen individuelle Ansätze zur Verbesserung

 

Trainingsinhalte

  • Das Sender-Empfänger-Modell, Sach- und Beziehungsebene
  • Wahrnehmungspsychologie und Kernfaktoren des Kommunikationsvorgangs
  • Der Moderationszyklus: Aufbaumöglichkeiten
  • Organisatorische Vorbereitung einer Moderation, Zielklärung
  • Teilnehmerorientierung und Methoden zur Förderung von Kreativität und Arbeitsklima im Team
  • Aktivieren der Teilnehmer 
  • Aktives Zuhören und so rückkoppeln, daß der Kollege es annehmen kann
  • Möglichkeiten für einen "gewinnenden" Einstieg und einen "motivierenden" Schluß bei einer Besprechung
  • Während der Moderation durch Fragen wirksam steuern und führen
  • Zwischenergebnisse für alle sichtbar machen: Gehirngerechtes Visualisieren
  • Medieneinsatz und Gestaltungselemente in der Visualisierung
  • Umgang mit kritischen Situationen, Verhalten bei Fragen und Einwänden
  • Erkennen und erleben eigener Verhaltensmuster beim Regeln eines Konfliktes und kennenlernen von Methoden der kooperativen Konfliktregelung

 

Zielgruppe

  • Führungskräfte und angehende Führungskräfte
  • Mitarbeiter im Kundenkontakt
  • Mitarbeiter, die in Teams mit anderen Mitarbeitern zusammenarbeiten

 

Methoden

Aktivierender Trainerinput: Leitfäden vorstellen und trainieren, freimütige Diskussion der  Trainingsbausteine, Austausch eigener Erfahrung

Fordernde Kleingruppenarbeit, spannende Übungen, berufliche Situationen nachstellen - mit anschliessendem konstruktivem Besprechen

Aus Ihrem Arbeitsalltag greifen wir exemplarische Anlässe auf, die durch Zusammenarbeit vor, während und nach einer Besprechung auftreten und üben an ihnen souveräne Besprechungs- und Gruppenleitung.

Jeder Teilnehmer erhält, abgestimmt auf sein gezeigtes Verhalten, mehrere Verbesserungsideen durch den Trainer.

So ist Lernerfolg garantiert!

 

Erfolgreiches Arbeiten im Team

Zur Situation

Eine Folge des zunehmenden Wettbewerbdrucks ist das Einsparen von Führungkräften im Unternehmen.

Auch mit reduzierten Hierarchie-Ebenen sollen Unternehmensabläufe effizient vollzogen werden. Mehr Selbststeuerung durch die Mitarbeiter wird wichtiger. 

Mit welchen Mitteln und Wegen eine Gruppe von Mitarbeitern auch mit wenig Führung zu einem leistungsfähigen Arbeitsteam wird, ist Thema und Trainingsinhalt dieses Seminars.

 

Trainingsziele

Die Teilnehmer

  • kennen Methoden und Techniken zur Bündelung, Förderung und Ausschöpfung des Wissens- und Energiepotentials eines Teams
  • sind sensibel für die Wirkung der Gruppendynamik auf die Arbeitseffektivität im Team
  • kennen ihre individuellen Stärken und Schwächen und können diese wirksam ins Team integrieren
  • beherrschen aktives Zuhören und können ihre eigene Meinung nutzbringend in Besprechungen einbringen
  • nutzen die Synergie eines Teams: mit mehr Kreativität, mehr Spaß und mehr Leistung
  • können Arbeitsbesprechungen effizient durchführen
  • können Konflikte selbständig lösen

 

Trainingsinhalt

  • Sinn von Teamarbeit
  • Das Potential des Teams
  • Rollen im Team - Synergien im Team
  • Interaktion zwischen Individuum und Gruppe - Gruppendynamik
  • Das Innenleben meistern - Teamentwicklung
  • Die anspruchsvolle Aufgabe des Teamleiters: Führen ohne disziplinarischen Zugriff
  • Kollegial kommunizieren: Kollegen ernst nehmen
  • Besprechungen effizient gestalten, Sachverhalte anschaulich visualsieren
  • Leistungsmotivation
  • Konfliktmanagement
  • Rückmeldung erhalten über: Eigenes Verhalten in der Gruppe
  • Wirkung des eigenen Verhaltens auf andere
  • Erproben neuer, situationsangepaßter Verhaltensweisen (zum Beispiel: spontaneres Agieren) und 
  • Verwerten dieser Erfahrungen für die künftige Zusammenarbeit